Nachhilfe-Institute erwarten starke Nachfrage nach Beginn des Schuljahres

Der Bundesverband Nachhilfe- und Nachmittagsschulen (VNN) befürchtet große Lerndefizite bei vielen Schülern nach den Sommerferien. «Der VNN erwartet angesichts der Schwierigkeiten des Homeschoolings und der misslungenen Sommerschulen, dass sich das ganze Ausmaß der Lernlücken im kommenden Schuljahr nach den ersten Klassenarbeiten zeigt», sagte die Sprecherin des Bundesverbandes, Marion Steinbach. Der Verband hätte seine Mitglieder bei den Sommerschulen gerne ins Geschäft gebracht, war aber von den Kultusministerien abgewiesen worden.

Die Art und Weise, wie die Sommerschulen in einigen Bundesländern organisiert sind, sei ein «Skandal», so Steinbach. «Das ist besonders vor dem Hintergrund ärgerlich, dass wir den Kultusministern bereits zu Beginn der Pandemie und erneut anlässlich der geplanten Sommerschulen unsere Unterstützung angeboten haben.» Laut Steinbach werden die Schüler in den Sommerschulen nicht immer ausreichend individuell gefördert.

Mehr: https://www.news4teachers.de/2020/07/nachhilfe-institute-erwarten-starke-nachfrage-nach-beginn-des-schuljahres/