Musik stärkt Aufmerksamkeit bei Kindern

© Pixabay

Musik fürs Gehirn: Wenn Kinder ein Instrument lernen, fördert dies ihre Aufmerksamkeit und das Arbeitsgedächtnis, wie nun eine Studie bestätigt. Untersuchungen der Hirnaktivität ergaben, dass dabei zwei Mechanismen im Gehirn der musikalisch ausgebildeten Kinder aktiver sind. Durch sie fällt es diesen Kindern leichter, ihre Aufmerksamkeit auch bei wechselnden Reizen zu fokussieren und sich an Gelerntes zu erinnern.

Musik gilt in allen Lebensphasen als förderlich fürs Gedächtnis – einer Studie zufolge stärkt ruhige Musik bereits die neuronale Entwicklung von Frühgeborenen, da sich die Klänge positiv auf die Verknüpfung wichtiger Hirnregionen auswirken. Zudem schneiden musizierende Jugendliche in Schulfächern wie Mathe, Englisch oder Naturwissenschaften häufig besser ab. Denn Musik zu machen, fördert zum Beispiel das Lesen und die Kreativität. Auch gegen kognitive Defizite oder erhöhtes Stressempfinden im Alter kann das Musikmachen laut Studien helfen.

Mehr: https://www.scinexx.de/news/medizin/musik-staerkt-aufmerksamkeit-bei-kindern/