Lesekompetenz nur mittelmäßig: Fakt oder Meinung? Mehr als die Hälfte der 15-jährigen Schüler erkennt den Unterschied nicht

© Pixabay

Lesen war mal reine Papiersache. Inzwischen spielt sich vieles nur noch am Bildschirm ab und die zugängliche Menge an Information, Falschinformation und Meinung wächst immer weiter. Infos richtig einzusortieren, fällt Schülern schwer, wie eine Studie zeigt.

Viele Schüler in Deutschland haben beim Lesen von Texten Probleme, zwischen Meinung und Fakt zu unterscheiden. Das geht aus einer Sonderauswertung der aktuellsten Pisa-Studie von 2018 hervor, die von der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) nun veröffentlicht wurde. Im Vergleich zu anderen Ländern sind 15-Jährige Schülerinnen und Schüler in Deutschland auch weniger fit bei der Informationssuche im Netz. Zudem ist die Lust am Lesen in den vergangenen Jahren immer mehr gesunken. Auf dieses bereits bekannte Ergebnis der Pisa-Studie wies die OECD noch einmal hin und forderte mehr Anstrengungen, um Kinder mehr zum Lesen zu animieren und so ihre Lesekompetenzen zu stärken.

Mehr: https://www.news4teachers.de/2021/05/lesekompetenz-nur-mittelmaessig-fakt-oder-meinung-viele-15-jaehrige-schueler-erkennen-den-unterschied-nicht-und-haben-in-der-schule-darueber-nichts-gelernt/