Im Kindergarten ohne Ausbildung: Steirische Schmalspurpädagoginnen

© Pixabay

Beim Problemaufriss sind sich noch alle einig: In der Steiermark fehlen ausgebildete Kindergartenpädagoginnen, die auch tatsächlich den Beruf ausüben. Auch in der Steiermark, und zwar seit vielen Jahren. Inhalt und Tempo der Schlussfolgerung, die ÖVP und SPÖ daraus ziehen, regen jetzt nicht nur die KPÖ auf – auch die Berufsvertretung der Kindergarten- und Hortpädagoginnen (ÖDKH) ist empört.

Der Reihe nach: Geht es nach den steirischen Koalitionären, soll bereits am Dienstag per Initiativantrag im Landtag per beschlossen werden, dass künftig auch Personen ohne abgeschlossene pädagogische Qualifikation Kindergartengruppen leiten dürfen – dafür soll eine “Schulung in den pädagogischen Grundlagendokumenten im Ausmaß von 30 Unterrichtseinheiten” reichen.

Mehr: https://www.derstandard.de/story/2000120571214/im-kindergarten-ohne-ausbildung-steirische-schmalspurpaedagoginnen