Hilft ein Hobby gegen Depression?

© Pixabay

Ob Klavier spielen, töpfern oder malen: In manchen Ländern verschreiben Ärzte gegen Depression mitunter Freizeitaktivitäten. Wie gut das wirkt, zeigt nun eine Langzeitstudie.

Wer an Depression leidet, fühlt sich häufig einsam und macht nur wenig positive Erfahrungen. Im Vereinigten Königreich gibt es daher seit einigen Jahren das »social prescribing«: Gemeint ist das »Verschreiben« von sozialen Aktivitäten für Patienten mit einer Depression – als ein Baustein in der Behandlung vor allem von leichten bis mittelschweren Erkrankungen.

Mehr: https://www.spektrum.de/news/hilft-ein-hobby-gegen-depression/1765480