Flipped Classroom als mögliches Unterrichtskonzept in Zeiten von Corona

© Pixabay

Das Unterrichtskonzept Flipped Classroom ist mehr als eine Abwechslung zum traditionellen Unterricht – es ermöglicht gerade in Corona-Zeiten tatsächlich ein besseres Lernen: Zu diesem Ergebnis kommt die Passauer Pädagogin Dr. Marlene Wagner im Rahmen ihrer Dissertation, in der sie die Wirksamkeit des Flipped-Classroom-Konzepts auf den Lernerfolg von Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe wissenschaftlich untersucht. Der englischsprachige Artikel zu ihrer Arbeit unter der Betreuung von Prof. Dr. Detlef Urhahne ist in der angesehenen „Zeitschrift für Pädagogische Psychologie“ erschienen.

„Die Corona-Pandemie hat einschneidende Veränderungen im Bildungssystem erforderlich gemacht, um die Ausbildung der jungen Generation nach wie vor zu garantieren“, erläutert die Forscherin. So setzten viele Schulen, aber auch Universitäten heutzutage auf eine enge Verzahnung von Präsenz- und Distanzlehre.

Mehr: https://idw-online.de/de/news756122