Erste Ergebnisse der neuen Befragungswelle BZgA-Studie „Jugendsexualität“

© Pixabay

Jugendliche sind später sexuell aktiv. Das Kondom ist beim „ersten Mal“ das Verhütungsmittel Nummer eins, während die Nutzung der Pille rückläufig ist. Dies zeigen die ersten Ergebnisse der neunten Welle der Studie „Jugendsexualität“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Für die BZgA-Repräsentativstudie wurden im Zeitraum Frühsommer bis Herbst 2019 bundesweit 6.032 Interviews geführt. Schwerpunktthemen der Befragungen sind Sexualaufklärung in Schule, Internet und Elternhaus, erste sexuelle Erfahrungen sowie Verhütungswissen und Verhütungsverhalten.

Mehr: https://idw-online.de/de/news759217