Produkte für Bildung und Wissen
Menü

Produkte für Bildung und Wissen

Physikdidaktiker: Schülern fehlt es an Kompetenzen, Daten zu bewerten

Naturwissenschaftliches Argumentieren beruht auf möglichst genauen Daten. Doch es kommt auch darauf an, die Fakten einschätzen zu können. Doch auch 14-jährigen Schülern fehlt es an den notwendigen Kompetenzen, haben Berliner Wissenschaftler in einem Experiment ermittelt.

© Photo by Mika Baumeister on Unsplash


Fehlt es also auch älteren Schülern an grundlegenden Kenntnissen zum Verständnis wissenschaftlichen Denkens? Die Forscher plädieren dafür, den kritischen Umgang mit Messwerten früher zu thematisieren.

In unserer Gesellschaft spielen Daten eine enorme Rolle. Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, aber auch das Privatleben sind geprägt von Entscheidungen, die auf Basis von Daten getroffen werden. Doch wie kommen wir eigentlich zu guten, vulgo "richtigen" Entscheidungen? Wohl die meisten von uns würden die Aussage unterschreiben: Je mehr und genauere Fakten vorliegen, desto genauer kann eine Sachlage eingeschätzt werden und desto fundierter fällt mithin eine Entscheidung aus. Dass dies nicht immer so ist hat jetzt ein Forscherteam der Berliner Humboldt-Universität um den Physikdidaktiker Burkhard Priemer in einem Experiment gezeigt.

Mehr: https://www.news4teachers.de/2019/03/physikdidaktiker-schuelern-fehlt-es-an-kompetenzen-daten-zu-bewerten/