Produkte für Bildung und Wissen
Menü

Produkte für Bildung und Wissen

Pädiater fordern mehr ärztlichen Sachverstand bei der Inklusion

Die häufig ideologisch motivierte Umsetzung der Inklusion behinderter Schulkinder wird von Kinder- und Jugendärzten kritisiert. Pädiater könnten für eine sachgerechte Umsetzung sorgen.

© Pixabay


Das Thema Inklusion ist von Politikern und Pädagogen stark vereinnahmt worden und wird ohne entsprechende Ressourcen und weitgehend unter Ausschluss der Ärzte umgesetzt. Auf der Strecke bleiben dabei gerade Kinder und junge Menschen, die von der Inklusion besonders profitieren sollten.

Auf diese Defizite hat Dr. Christoph Kretzschmar beim 114. Kongress für Kinder- und Jugendmedizin in Leipzig aufmerksam gemacht. Im Bildungssystem und Politikbereich werde dabei über den Werdegang von Patienten entschieden, für die eigentlich die Kinder- und Jugendärzte, andere grundversorgende Ärzte und auch Fachmediziner die ersten Ansprechpartner seien.

Mehr: www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/berufspolitik/article/971722/kongress-kinder-jugendaerzte-paediater-fordern-aerztlichen-sachverstand-inklusion.html