Produkte für Bildung und Wissen
Menü

Produkte für Bildung und Wissen

Mathe-Abi fällt wohl schlechter aus – Minister will aber nicht eingreifen

Vor knapp zwei Wochen haben Abiturienten ihre Mathe-Prüfungen absolviert. Dann hagelte es Kritik: zu schwer, zu wenig Zeit, zu viel Text. Bayerns Kultusminister hat sich die Sache genauer angeschaut.

© Pixabay


Im umstrittenen Mathe-Abitur erwartet die Staatsregierung zwar ein schlechteres Ergebnis als sonst, will aber vorerst nicht die Benotung ändern. Nach Auswertung erster Korrekturen lägen die Noten leicht unter dem Niveau der «letzten drei, vier, fünf Jahre», sagte der bayerische Kultusminister Michael Piazolo am Donnerstag in München. Konkrete Zahlen nannte er zunächst mit dem Hinweis auf die laufenden Prüfungen nicht. Der Schnitt in diesem Jahr sei «in einer Schwankungsbreite, die bei einigen Fächern üblich ist», sagte er. «Dieser Anschein bietet aktuell noch keinen Anlass, in die aktuell laufende Abiturprüfung einzugreifen.»

Mehr: https://www.news4teachers.de/2019/05/mathe-abi-faellt-wohl-schlechter-aus-minister-will-aber-nicht-eingreifen/