Produkte für Bildung und Wissen
Menü

Produkte für Bildung und Wissen

Inklusion in Hessen – Erfolge auf dem Papier, doch im Alltag hakt es offenbar

Den Zahlen nach steht es eigentlich nicht schlecht um die Inklusion in Hessen. Immer mehr Kinder mit Behinderung oder Beeinträchtigung werden in regulären Schulen unterrichtet. Doch der Schein trügt, klagen Lehrer, Gewerkschaft und Eltern.

© Pixabay


Der gemeinsame Unterricht von Kindern mit und ohne Beeinträchtigung ist ein hessisches Erfolgsmodell – zumindest den Zahlen nach. Denn immer mehr Eltern schicken ihre Kinder nicht auf eine Förderschule, sondern in reguläre Schulen. Die Zahl der Förderschulen sinkt. 196 öffentliche gibt es in Hessen noch, 2009 waren es 23 Förderschulen mehr. Doch der Schein trüge, sagen Eltern und die Bildungsgewerkschaft GEW. Im Alltag hapere es bei der Inklusion. Schulen seien für die wachsende Zahl von Kinder mit besonderem Förderbedarf schlecht ausgestattet.

Mehr: https://www.news4teachers.de/2019/03/inklusion-in-hessen-erfolge-auf-dem-papier-doch-im-alltag-hakt-es-offenbar-massiv/