Produkte für Bildung und Wissen
Menü

Produkte für Bildung und Wissen

“In der Summe ein rationales Verhalten”: Studie zeigt auf, nach welchen Kriterien Eltern Schulen auswählen

Der Übergang ihrer Kinder auf die weiterführende Schule stellt viele Eltern vor die Qual der Wahl. In Städten oder Ballungsräumen sehen sie sich einer Vielzahl von Schulen gegenüber, die im Sinne marktökonomischer Steuerungsmechanismen mit spezifischen Angebotsprofilen um Schüler konkurrieren. Wissenschaftler haben nun anhand von Berliner integrierten Sekundarschulen untersucht, welche Merkmale für die Wahl einer Schule ausschlaggebend sind.

© Photo by Glenn Carstens-Peters on Unsplash


Wenn Eltern und ihre Kinder eine weiterführende Schule auswählen, sind Schulen stärker nachgefragt, wenn sie bestimmte Merkmale aufweisen: Dazu gehören zum Beispiel MINT- und Sprachschwerpunkte, Ganztagsangebote und eine eigene gymnasiale Oberstufe. Ebenso wichtig ist die Zusammensetzung der Schülerschaft – etwa der Anteil von Schülern mit nicht-deutscher Herkunftssprache. Das belegt eine aktuelle Studie, des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF). Für ihre Untersuchung verglichen die Wissenschaftler Daten von 114 der insgesamt 123 öffentlichen Integrierten Sekundarschulen (ISS) in Berlin. Die Befunde deuten außerdem an, dass das Angebot der Schulen diese Nachfrage derzeit nicht in vollem Umfang bedienen kann.

Mehr: www.news4teachers.de/2018/11/studie-eltern-waehlen-weiterfuehrende-schulen-nach-bestimmten-merkmalen/