Produkte für Bildung und Wissen
Menü

Produkte für Bildung und Wissen

Genforscher: Stress mindert die Intelligenz – dauerhaft

Wissenschaftler der Berliner Charité haben nachgewiesen, dass sich Änderungen am Bauplan eines bestimmten Gens die Leistungen in Intelligenztests verschlechtern. Demnach haben Umweltfaktoren über sogenannte epigenetische Veränderungen des Erbguts mehr Einfluss auf die Intelligenz als bisher angenommen wurde.

© Pixabay


Umwelteinflüsse, zum Beispiel Stress und belastende Erfahrungen, können die Aktivität von Genen beeinflussen und zu individuellen Strukturveränderungen am Erbmaterial führen. Mit diesen – sogenannten epigenetischen Veränderungen – passt sich das Erbgut an die Anforderungen seiner Umwelt an. Die Information, ob und wie welchen Umständen ein Gen aktiv ist, kann so zusammen mit dem Erbmaterial an die nächste Generation von Zellen weitergegeben werden.

Mehr: www.news4teachers.de/2018/09/genforscher-stress-mindert-die-intelligenz-dauerhaft/