Produkte für Bildung und Wissen
Menü

Produkte für Bildung und Wissen

Eine Ahnung davon bekommen, was uns Weihnachten bedeutet

Ein interessantes Interview mit Sozialforscher und NBS-Research Fellow Marcel Schütz, der die Bedeutung der Weihnachtsfeierlichkeiten und im Speziellen des Schenkens in der deutschen Gesellschaft beleuchtet.

© Pixabay


Herr Schütz, Sie blicken in Ihrer Arbeit soziologisch und ökonomisch auf die Gesellschaft. Warum verbinden wir mit dem Weihnachtsfest so sehr das Schenken?

Man könnte hinzufügen: Neben dem Schenken auch das Teilen. Offenbar unterstützen Geschenke unsere Beziehungen zueinander. Es heißt ja: "Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft." Bestenfalls nicht unbedingt in Form einer einfachen Erwartung von Leistung und Gegenleistung. Mit Geschenken für nahestehende Personen sagen wir etwas über das Bild, das wir von ihnen haben, und damit über uns selbst. Geschenke sind insofern keine direkten Tauschmittel, sondern buchstäblich "Handreichungen"; sie schaffen Möglichkeiten, unsere bestehenden Bindungen gelegentlich sichtbarer zu machen. Weihnachten zieht gegenüber allen sonstigen Festen des Jahres ungemein viel Aufmerksamkeit auf sich. Zu einem herausragenden Anlass, der dazu noch das Jahr abschließt, erscheinen kommunikative bzw. symbolische Ressourcen, Schenkungen also, recht passend; sie stellen etwas klar und erinnern an soziale Verhältnisse. Die Spendenbereitschaft und mildtätige Dienste sind zu Weihnachten auch nicht eben gering.

Mehr: https://idw-online.de/de/news729446