Produkte für Bildung und Wissen
Menü

Produkte für Bildung und Wissen

DKLK-Studie 2019: Kita-Leitung in Zeiten des Fachkräftemangels

„Was wir aufgrund der Ergebnisse der DKLK-Studie 2019 feststellen müssen, ist in einem Wort zusammengefasst: ernüchternd", kommentiert Gerhard Brand, Landesvorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE), anlässlich der heutigen Vorstellung der Umfrage im Rahmen des Deutschen Kitaleitungskongresses in Stuttgart.

© Pixabay


Gerhard Brand: „Zu beobachten ist zweierlei: Einerseits hochengagierte Kita-Leitungen, Kita-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich bis an ihre Belastungsgrenzen dafür einsetzen, trotz aller Engpässe, ihren Erziehungs- und Bildungsauftrag zu erfüllen. Und andererseits die Politik, die ihre Verantwortung auf dem Rücken dieser Menschen ablädt und überfällige Investitionen nur in homöopathischen Dosen verabreicht. Durch ihr Nicht-Handeln drohen Erziehungseinrichtungen, die einst weltweit unter dem Begriff ‚Kindergarten‘ als Vorbild dienten, zu besseren Verwahranstalten zu verkommen.“ 

Ein zentrales Resultat der Studie lautet, dass das Betreuungsangebot der Kitas in Baden-Württemberg massiv beeinträchtigt ist. 90 Prozent der befragten Kitas haben in den letzten zwölf Monaten mit einer Personalunterdeckung gearbeitet, mit weitreichenden Folgen: Den Angestellten steht weniger Zeit für das einzelne Kind zur Verfügung und Gruppen müssen vergrößert oder geschlossen werden, um die Aufsichtspflicht zu gewährleisten. Zudem müssen spezielle Lernangebote und Ausflüge eingestellt oder ausgesetzt werden. Vier von zehn Kita-Leitungen geben an, dass sie die Angebote für Kinder vorübergehend oder längerfristig reduzieren müssen. „Das sind beunruhigende Entwicklungen. In zahlreichen Kitas ist aus der Ausnahme längst die Regel geworden“, konstatiert Brand.

Mehr: https://bildungsklick.de/fruehe-bildung/detail/dklk-studie-2019-kita-leitung-in-zeiten-des-fachkraftemangels/