Produkte für Bildung und Wissen
Menü

Produkte für Bildung und Wissen

Die Familie als erste Instanz für die kindliche Entwicklung – Wissenschaftler untersuchen familiäre Lernumgebungen

Vorlesen fördert die Sprachkompetenzen von Kindern und wirkt sich positiv auf den Schulerfolg aus. Dass auch andere Kompetenzen gefördert werden, ist in der Wissenschaft weitgehend unumstritten.

© Pixabay


Doch es ist offenbar mehr als nur das Vorlesen, dass Kindern einen Vorsprung vor anderen verschafft, stellen Bamberger Wissenschaftler fest.

Wachsen Kinder in einer Familie auf, in der sie schon früh zum Lernen angeregt werden, wirkt sich das langfristig positiv auf ihre schulischen Kompetenzen aus. Schüler im Alter von 12 Jahren schneiden auch in Mathematiktests besser als ihre Mitschüler ab, wenn ihre Eltern mit ihnen im Vorschulalter regelmäßig gemeinsam Bücher gelesen und besprochen haben. Das ist eines der zentralen Ergebnisse einer pädagogisch-psychologischen Studie der Bamberger Pädagogin Simone Lehrl, die gemeinsam mit vier weiteren Wissenschaftlern familiäre Lernumgebungen untersucht hat.

https://www.news4teachers.de/2019/12/die-familie-als-erste-instanz-fuer-die-kindliche-entwicklung-wissenschaftler-untersuchen-die-familiaere-lernumgebung/