Produkte für Bildung und Wissen
Menü

Produkte für Bildung und Wissen

Auf verlorenem Posten: Der Sportunterricht kommt gegen den Bewegungsmangel nicht mehr an

Die motorischen Defizite bei Kindern häufen sich. Kein Wunder. Kaum können sie laufen, verbringen sie den Tag oft sitzend vor einem Bildschirm. Und wie bekommt man die Kinder nun wieder in Fahrt? Die Weltgesundheitsorganisation setzt zunächst einmal auf Basis-Bewegungen – wie Gehen.

© Pixabay


Pro Tag eine Stunde Bewegung empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation für Kinder. Die WHO meint damit noch nicht einmal gezielten Sport, sondern ist schon froh über einfache Aktivitäten. Gehen, Treppensteigen oder Fahrradfahren. Denn «Eltern und Kinder sind in den letzten zehn bis 15 Jahren regelrecht erstarrt», sagt der Sportwissenschaftler Endré Puskas aus Berlin.

Seit 20 Jahren ist er im Sportgesundheitspark Berlin im Programm «Fidelio» tätig. Dort lernen übergewichtige und bewegungsarme Kinder und Jugendliche Spaß an Aktivität. Aus Puskas’ Sicht können wöchentlich zwei oder drei Mal 45 Minuten Schulsport vorhandene Defizite schon längst nicht mehr ausgleichen.

Mehr: https://www.news4teachers.de/2020/01/auf-verlorenem-posten-der-sportunterricht-kommt-gegen-den-bewegungsmangel-nicht-mehr-an/